Datenschutz

Diese Seite enthält Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten auf http://www.maximilianvonthien.de („die Webseite“).

„Personenbezogene Daten“ gemäß Art. 4 Nr. 1 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) meint alle Daten, mithilfe derer Sie persönlich identifiziert werden können oder identifizierbar sind, z. B. Ihr Name, Ihre Anschrift, Ihre E-Mail-Adresse oder Ihr Nutzerverhalten.

„Verantwortlicher“ gemäß Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist die natürliche oder juristische Person, welche die Zwecke und Mittel der Verarbeitung personenbezogener Daten bestimmt. Verantwortlicher mit Blick auf die Verarbeitung personenbezogener Daten auf der Webseite ist

Dr. Maximilian Vonthien
Am Kirschgarten 11
13127 Berlin

E-Mail: kontakt@maximilianvonthien.de

(im Folgenden: „Verantwortlicher“, Ich-Form).

Wenn Sie per E-Mail oder über dieses Formular Kontakt mit mir aufnehmen, werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Name, E-Mail-Adresse und ihre Nachricht) von mir gespeichert, um Ihre Fragen beantworten bzw. Ihr Anliegen bearbeiten zu können. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten werde ich löschen, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist. Alternativ schränke ich die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

1. Erhebung personenbezogener Daten beim Besuch der Webseite

Sobald Sie die Webseite besuchen, erhebe ich nur Ihre personenbezogenen Daten, welche Ihr Browser an mich übermittelt und die erforderlich sind, damit Sie die Webseite aufrufen, betrachten und mit ihr auf sichere und stabile Weise interagieren können. Dies gilt unabhängig davon, ob Sie anderweitig aktiv Informationen an mich übermitteln. Die Rechtsgrundlage für die Erhebung dieser Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

Die genannten Daten sind:

–       Ihre IP-Adresse

–       Datum und Uhrzeit Ihres Besuchs unserer Webseite

–       Die Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)

–       Der Zugriffsstatus/http-Statuscode

–       Die jeweils übertragene Datenmenge

–       Die Webseite, von der die Anforderung kommt

–       Der von Ihnen verwendete Browser

–       Das von Ihnen verwendete Betriebssystem und dessen Oberfläche

–       Die Sprache und Version der Ihrer Browsersoftware

2. Cookies

Auf dieser Webseite werden Cookies eingesetzt. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, welche von einem Webserver auf Ihrem Endgerät mithilfe Ihres Browsers gespeichert werden. Durch Cookies fließen demjenigen, welcher sie einsetzt, bestimmte Informationen zu. Beachten Sie aber: Cookies sind nicht in der Lage, Programme oder gar Viren auf Ihrem Endgerät auszuführen. Sie haben vielmehr den Zweck, das auf dieser Webseite bereitgestellte Angebot an die Nutzerbedürfnisse anzupassen.

Es gibt verschiedene Arten von Cookies. Es gibt zum einen Cookies, welche technisch zwingend erforderlich sind, um die Webseite aufzurufen und durch sie navigieren zu können. Derartige Cookies dürfen auch ohne Ihre gesonderte Einwilligung eingesetzt werden (Art. 5 Abs. 3 S. 2 RL 2002/58/EG).

Daneben gibt es Cookies, welche Informationen darüber sammeln, wie Sie die Webseite nutzen, welche Seiten Sie besuchen und ob es zu Fehlern beim Betrachten einzelner Seiten dieser Webseite gekommen ist. Zu solchen Cookies zählen insbesondere Analyse-/Statistik-/Marketing- oder Werbe-Cookies.

Gegenwärtig werden über diese Webseite nur technisch notwendige Cookies eingesetzt. Analyse-/Statistik-/Marketing- oder Werbe-Cookies finden keine Verwendung.

3. Social Media Plug-ins

Derzeit setze ich die folgenden Social-Media-Plugins ein: Twitter und LinkedIn. Hierbei verwende ich die sog. Shariff-Lösung. Nach dieser Methode wird der direkte Kontakt zwischen Ihnen und dem jeweiligen sozialen Netzwerk erst dann hergestellt, wenn Sie aktiv auf den jeweiligen Share-Button klicken. Im Gegensatz zu üblichen Share-Buttons, werden also nicht bereits bei Seitenaufruf User-Daten an das soziale Netzwerk übertragen. Nähere Informationen dazu finden Sie hier: https://www.heise.de/ct/artikel/Shariff-Social-Media-Buttons-mit-Datenschutz-2467514.html. Nur wenn Sie auf das markierte Feld des jeweiligen sozialen Netzwerks klicken und es dadurch aktivieren, erhält das jeweilige soziale Netzwerk die Information, dass Sie die Webseite aufgerufen haben. Zudem können die unter Ziff. 1 dieser Datenschutzerklärung aufgeführten Daten übermittelt werden. Die Übermittlung solcher Daten kann dabei auch dann erfolgen, wenn Sie kein Konto bei dem jeweiligen sozialen Netzwerk eingerichtet haben.

Ich habe weder Einfluss auf die erhobenen Daten und Datenverarbeitungsvorgänge noch ist mir der volle Umfang der Datenerhebung, die Zwecke der Verarbeitung oder die Speicherfristen bekannt. 

Das jeweilige soziale Netzwerk speichert die über Sie erhobenen Daten als Nutzungsprofile und nutzt diese für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder einer individualisierten Gestaltung des Webauftritts des Netzwerks. Wenn Sie mit dieser Nutzung Ihrer Daten nicht einverstanden sind, müssen Sie sich an das jeweilige soziale Netzwerk wenden und der Nutzung dort widersprechen.

Weitere Informationen hinsichtlich Zweck und Umfang der Datenverarbeitung durch die jeweiligen sozialen Netzwerke erhalten Sie in den dortigen Datenschutzerklärungen.

Twitter: https://twitter.com/privacy

LinkedIn: http://www.linkedin.com/legal/privacy-policy

4. Pflicht zur Bereitstellung personenbezogener Daten

Sie sind nicht zur Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten mir gegenüber verpflichtet. Beachten Sie jedoch, dass die Bereitstellung der in Ziff. 1 erläuterten Daten durch Sie erforderlich ist, damit Sie die Webseite aufrufen, betrachten und mit ihr auf sichere und stabile Weise interagieren können.

5. Speicherdauer

Ihre Daten werden gelöscht, sobald ihre Verarbeitung nicht mehr erforderlich ist und auch keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen einer Löschung entgegenstehen.

6. Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Ich gebe Ihre Daten nur in den folgenden abschließend aufgeführten Fällen an Dritte weiter:

– Sie haben mir eine ausdrückliche Einwilligung in die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO erteilt,

– die Weitergabe Ihrer Daten ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich und es besteht kein Grund zur Annahme, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,

– es existiert eine gesetzliche Verpflichtung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO, aufgrund derer ich Ihre Daten weitergeben muss,

– die Weitergabe Ihrer Daten ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich.

7. Ihre Rechte

Sie haben mir gegenüber folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

a. Recht auf Auskunft

Sie haben das Recht, vom Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden.

b. Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

c. Recht auf Löschung

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

– Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

– Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 lit. a) DSGVO oder Artikel 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

– Sie legen gemäß Artikel 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

– Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

– Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedsstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

– Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

d. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

– die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,

– die Verarbeitung ist unrechtmäßig und Sie lehnen die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangen stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten;

– der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, Sie benötigen sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, oder

– Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren berechtigten Gründen überwiegen.

e. Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 lit. e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

f. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie einem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und sie hat das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

– die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. a) oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. b) beruht und

– die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

g. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde. Zu diesem Zweck können Sie sich an die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit wenden (https://www.datenschutz-berlin.de//beschwerde.html).